• Regens Wagner – unter diesem Namen gehen Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück ihres Lebens gemeinsam.

    Erfahren Sie mehr über unsere Wurzeln...
  • Das Regens-Wagner-Werk ist in gemeinsamer Ausrichtung organisiert und besteht aus 14 regionalen Zentren in Bayern und einer Stiftung in Ungarn.

    Erfahren Sie mehr über unsere Struktur...
  • ... ich finde meinen Weg!

    „Ich finde meinen Weg“ heißt Achtung und Unterstützung der individuellen Lebenswege, die wir mit Menschen mit Behinderung gehen wollen.
  • Wir wollen das Erbe von Johann Evangelist Wagner in den sich wandelnden Herausforderungen weiterführen.

    Wir tragen gemeinsam zur Erfüllung und Gestaltung des christlichen Auftrages von Regens Wagner bei.
  • Bei uns sind Menschen mit Behinderung mit ihren Anliegen und Bedürfnissen willkommen: Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer, Erwachsene und alte Menschen.

Willkommen bei Regens Wagner Absberg!

Seite
1 2345678910... »
175 Treffer

"Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße es Wulst“, zitierte Dr. Hubert Soyer, Gesamtleiter Regens Wagner Absberg, den Philosophen Friedrich Nietzsche bei seiner Begrüßung der Finissage-Gäste im Garten des Kunstbesetzten Hauses (Gunzenhausen). Mit dem Zitat zollte er der bildenden Künstlerin Isabel Warner Respekt, deren Kunstsommer-Ausstellung „Was hätte ich den Ihrer Meinung nach tun sollen?“ am Sonntag endete. „Du kannst uns mitnehmen mit Dingen, die wir uns vorher nicht vorstellen konnten“, sagte Dr. Soyer in Anspielung auf die vielen Themen und Sinneserfahrungen, die die diesjährige Ausstellung bot.

Der liebe Herrgott meinte es wieder gut mit den Besuchern des Erntedankfestes am Müßighof. Bereits zum ökumenischen Gottesdienst an der Antoniuskapelle strahlte die Sonne altweibersommerlich vom Himmel, so dass sich mancher seiner Jacke entledigte. Traditionell erinnerten Gemeindepfarrer Gerhard Grössl und sein evangelischer Kollege Dietmar Schuh an die vielen guten Gaben Gottes, für die es Dank zu sagen reichlich Grund gebe. Der Müßighof sei eine Stätte, „wo wir das Säen, das Wachsen, Gedeihen und Ernten unmittelbar und hautnah miterleben dürfen“, so Grössl. Das Thema der Erntefestandacht „Sieh, wie bunt die Welt ist!“ wurde szenisch und mit bunten Tüchern von Bewohnern und dem Seelsorgeteam von Regens Wagner Absberg dargestellt. Wichtig sei es, so die Botschaft, gerade auch im grauen Alltag und trotz schlimmer Dinge um uns herum, sich an den vielen Farben des Lebens zu erfreuen und sie in sein Herz zu lassen.

Seit 20 Jahren findet die Gunzenhauser Fachtagung für Informations- und Kommunikationstechnik statt. Seither dient diese Plattform dazu, aktuelle
Themen zu beleuchten, die speziell auf die Informationsbedürfnisse und
Anforderungen der Kommunen und Behörden ausgerichtet sind. Zur Tradition gehört eine Abendabschlussveranstaltung für die teilnehmenden EDV- und IT- Verantwortlichen der hiesigen Kommunen. In diesem Jahr beinhaltete diese eine kleine Trekkingtour durch den Burgstallwald oberhalb der Hensoltshöhe.


Auch heuer fand die ParkKunst, als gemeinsames Projekt der Offenen Behindertenarbeit (OBA) der Rummelsberger Diakonie Pappenheim und Regens Wagner Absberg, seine Fortsetzung. In diesem Jahr trafen sich die Künstler im Seehaus-Atelier auf dem Müßighof, um sich während der Projekttage intensiv künstlerisch zu betätigen sowie neue Materialien und Techniken auszuprobieren. Dafür besuchten die Teilnehmer zunächst die am Sonntag auslaufende Ausstellung „Was hätte ich den Ihrer Meinung nach tun sollen?“ in Gunzenhausen.

Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Goldenen Professjubiläum! (18.09.2017)

Am 17. September feierte Sr. Richardis mit Familienmitgliedern, Mitschwestern und Freunden ihr 50. Professjubiläum auf dem Müßighof. Zu den Gästen und Gratulanten zählten unter anderem die Gesamtleiterin von Regens Wagner Erlkam, Kathrin Sailer und Dr. Hubert Soyer, Gesamtleiter Regens Wagner Absberg sowie die Schwestern der Provinzleitung. Auch von dieser Stelle, herzlichen Glückwunsch nachträglich und Gottes Segen für den weiteren Weg! Einen kleinen Artikel zum Jubiläum finden Sie auf der Homepage der Dillinger Franziskanerinnen.

FenKid®

ist ein Konzept zur Eltern-Kind-Beglei­tung in Gruppen, das sich an wissen­schaftlichen Erkenntnissen orientiert und sich auf bedeutende, pädagogi­sche Konzepte stützt:

„Hilf mir es selbst zu tun!“ - Maria Montessori
„Lass mir Zeit.“ - Emmi Pikler
„Körperbewusstsein ist Selbstbewusstsein.“
- Elfriede Hengstenberg
„Beziehung statt Erziehung.“ - Jesper Juul

Anfang Oktober bieten die Offenen Hilfen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen entsprechende Kurse an.



Inklusives Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche (15.09.2017)

Die Offenen Hilfen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen haben ein attraktives Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche zusammengestellt. Unabhängig von Alter, Herkunft, Religion, körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen, gibt es spannende, unterhaltsame und kreative Angebote, die alle im jüngst veröffentlichten Programmheft zu finden sind. Das entsprechende PDF (8 MB) kann hier heruntergeladen werden.

Seit zwei Monaten wacht ein Sensor-System über ein rund ein Hektar großes Gemüsefeld in Absberg, das zum Müßighof gehört. Die Sensoren messen über und unter der Erde Temperatur, Sonneneinstrahlung oder den Wasserstress der Pflanzen. Darüber hinaus wird die Biomasse, die Bodenwasserverfügbarkeit oder der Stickstoffgehalt erfasst. Eine Multispektralkamera überwacht den täglichen Zustand der Pflanzen, so dass sich Unkrautbefall oder Planzenkrankheiten frühzeitig erkennen lassen. Die aufbereiteten Daten bekommt der Landwirt direkt auf den PC, das Smartphone oder das Tablet.

Heute haben Softwarehersteller Hi-phen, Bosch (Sensorik), Vodaphone (Provider) und Albert Strobl, Landwirtschaftlicher Leiter Müßighof, den intelligenten Acker gemeinsam mit Dorothee Bär (CSU), Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Am 24. September endet der Kunstsommer von Regens Wagner Absberg mit der Finissage der diesjährigen Ausstellung: "Was hätte ich denn Ihrer Meinung nach tun sollen?" Viel Zeit bleibt also nicht mehr, die Arbeiten und Installationen der in Wien lebenden Künstlerin Isabel Warner vor Ort zu erfahren. Neben Malereien, die zu einem großen Teil die Zerbrechlichkeit alles Lebendigen thematisieren, sind es - neben einer riesigen Spinne - besonders auch außergewöhnliche Raumerfahrungen, die man erlebt haben sollte.

Für diejenigen, die die gestrige Sendung über unseren Müßighof bei "Frankenschau aktuell" verpasst haben: Hier die Links zur BR-Mediathek.


Seite
1 2345678910... »

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Suche
Suche starten

 

Bistro-Speisepläne Müßighof

       23.10.29.10.

      16.10. - 22.10.

St. Martins-Umzug

Wann?

15.11.2017
17:00 Uhr

Wo?

Müßighof
Müßighof 1
91720 Absberg

Veranstalter

Regens Wagner Absberg

Adventsbasar

Wann?

26.11.2017
13:30 bis 16:00 Uhr

Wo?

Absberger Schloss, Innenhof
Marktplatz 1
91720 Absberg

Veranstalter

Regens Wagner Absberg