Archiv 2016

Seite
1 23»
23 Treffer

Eine 20-köpfige Gruppe hochrangiger Landwirtschaftsexperten aus Indien, Namibia, Malawi, Südafrika, Kamerun und Ghana machte in der vergangenen Woche Station auf dem Müßighof, um sich dort über sozial-ökologische Landwirtschaft zu informieren. Die Veranstaltung samt Hofführung fand im Rahmen eines 11-tägigen Fachseminars statt, das die landwirtschaftliche  Aus- und Berufsbildung  in Bayern in den Mittelpunkt stellte.

Einen strahlenden Start bescherte das Wetter der diesjährigen Kunstsommer-Ausstellung von Regens Wagner Absberg mit dem Titel „Das Leuchten zwischen Himmel und Erde“. Zahlreiche Kunstinteressierte, darunter viel lokale Prominenz, hatten sich zur Vernissage im Garten des Kunstbesetzten Hauses in der Gartenstraße 18 eingefunden. Eingerahmt von jazzigen Klängen, live dargeboten von Sängerin Conny Pfau und Gitarrist Michael Sternbacher, hielten Einrichtungsleiter Dr. Hubert Soyer, Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und die ausstellende Künstlerin, Annette Steinacker-Holst, ihre Eröffnungsreden.

Für das Halbjahr Frühling/Sommer 2016 haben sich die Offenen Hilfen von Regens Wagner wieder ein vielfältiges Programm für jedermann überlegt. Menschen mit und ohne Behinderung sollen hierbei das für sich passende Angebot finden. Menschen mit Betreuungsbedarf wird qualifiziertes Personal zur Seite gestellt. Ein Fahrdienst ist grundsätzlich dabei und gewährleistet, dass jeder wieder sicher zu Hause ankommt.

Einladung zum Vortrag (27.04.2016)

Die Vorbereitungen zur Vernissage der Ausstellung "Das Leuchten zwischen Himmel und Erde" laufen auf Hochtouren. Seit Montag weisen die neu angebrachten Planen am Kunstbesetzten Haus in Gunzenhausen auf die diesjährige große Kunstveranstaltung von Regens Wagner Absberg hin. Am Samstag, den 07. Mai 2016, wird die Ausstellung eröffnet.

 

Dillingen an der Donau/ Bad Oeynhausen (AM). Zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit dem seltenen Prader-Willi-Syndrom (PWS) haben die katholische Regens-Wagner-Stiftung Zell mit Sitz in Dillingen an der Donau (Bayern) und die evangelische Dia-konische Stiftung Wittekindshof aus Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen) gemeinsam das Prader-Willi-Syndrom Institut Deutschland gegründet.

 

Neuer Jahresbericht erschienen (25.04.2016)

„Leitbild bewusst erLEBEN, Leitbild bewusster LEBEN” - das ist die Überschrift, die über unserem aktuellen Jahresbericht steht. Berichte aus den einzelnen Regens-Wagner-Zentren zeigen darin, wie wir unser Leitbild mit Leben erfüllen.

Unseren Jahresbericht könen Sie hier herunterladen (pdf, 4MB) »

 

Positives Messefazit (20.04.2016)

Rund 18.000 Besucher kamen heuer auf die Nürnberger Werkstättenmesse. Regens Wagner zieht zum Abschluss der Messe eine positive Bilanz. Ingrid Köhnlein, Verwaltung WfbM Absberg, erklärte stellvertretend für das Messeteam: „Wir haben etliche Aufträge erhalten, wesentlich mehr als im Vorjahr, und konnten neue Kunden dazugewinnen. Es gab auch interessante Anfragen für Dienstleistungsaufträge.“

Einen spannenden und berührenden Vortrag erlebten die Besucher im Therapiezentrum von Regens Wagner Absberg am vergangenen Freitag. Generalrätin Sr. M. Friederike Müller OSF (Foto) referierte im Rahmen der diesjährigen Vortragsreihe der Dillinger Franziskanerinnen über das außergewöhnliche Leben der frommen Elisabeth von Thüringen, die nach ihrem Tode heiliggesprochen wurde. 

Am 7. Mai um 15 Uhr eröffnet die Malerin und künstlerische Leiterin des KunstMuseums Wemding, Annette Steinacker-Holst, den diesjährigen Kunstsommer von Regens Wagner Absberg. Das Thema der diesjährigen  Ausstellung lautet: „Das Leuchten zwischen Himmel und Erde“.

 


Seite
1 23»
Suche
Suche starten