• Regens Wagner – unter diesem Namen gehen Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück ihres Lebens gemeinsam.

    Erfahren Sie mehr über unsere Wurzeln...
  • Das Regens-Wagner-Werk ist in gemeinsamer Ausrichtung organisiert und besteht aus 14 regionalen Zentren in Bayern und einer Stiftung in Ungarn.

    Erfahren Sie mehr über unsere Struktur...
  • ... ich finde meinen Weg!

    „Ich finde meinen Weg“ heißt Achtung und Unterstützung der individuellen Lebenswege, die wir mit Menschen mit Behinderung gehen wollen.
  • Wir wollen das Erbe von Johann Evangelist Wagner in den sich wandelnden Herausforderungen weiterführen.

    Wir tragen gemeinsam zur Erfüllung und Gestaltung des christlichen Auftrages von Regens Wagner bei.
  • Bei uns sind Menschen mit Behinderung mit ihren Anliegen und Bedürfnissen willkommen: Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer, Erwachsene und alte Menschen.

Willkommen bei Regens Wagner Absberg!

Seite
« ... 5678910 11121314... »
179 Treffer

Die Vorbereitungen zur Vernissage der Ausstellung "Das Leuchten zwischen Himmel und Erde" laufen auf Hochtouren. Seit Montag weisen die neu angebrachten Planen am Kunstbesetzten Haus in Gunzenhausen auf die diesjährige große Kunstveranstaltung von Regens Wagner Absberg hin. Am Samstag, den 07. Mai 2016, wird die Ausstellung eröffnet.

 

Dillingen an der Donau/ Bad Oeynhausen (AM). Zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit dem seltenen Prader-Willi-Syndrom (PWS) haben die katholische Regens-Wagner-Stiftung Zell mit Sitz in Dillingen an der Donau (Bayern) und die evangelische Dia-konische Stiftung Wittekindshof aus Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen) gemeinsam das Prader-Willi-Syndrom Institut Deutschland gegründet.

 

Neuer Jahresbericht erschienen (25.04.2016)

„Leitbild bewusst erLEBEN, Leitbild bewusster LEBEN” - das ist die Überschrift, die über unserem aktuellen Jahresbericht steht. Berichte aus den einzelnen Regens-Wagner-Zentren zeigen darin, wie wir unser Leitbild mit Leben erfüllen.

Unseren Jahresbericht könen Sie hier herunterladen (pdf, 4MB) »

 

Positives Messefazit (20.04.2016)

Rund 18.000 Besucher kamen heuer auf die Nürnberger Werkstättenmesse. Regens Wagner zieht zum Abschluss der Messe eine positive Bilanz. Ingrid Köhnlein, Verwaltung WfbM Absberg, erklärte stellvertretend für das Messeteam: „Wir haben etliche Aufträge erhalten, wesentlich mehr als im Vorjahr, und konnten neue Kunden dazugewinnen. Es gab auch interessante Anfragen für Dienstleistungsaufträge.“

Einen spannenden und berührenden Vortrag erlebten die Besucher im Therapiezentrum von Regens Wagner Absberg am vergangenen Freitag. Generalrätin Sr. M. Friederike Müller OSF (Foto) referierte im Rahmen der diesjährigen Vortragsreihe der Dillinger Franziskanerinnen über das außergewöhnliche Leben der frommen Elisabeth von Thüringen, die nach ihrem Tode heiliggesprochen wurde. 

Am 7. Mai um 15 Uhr eröffnet die Malerin und künstlerische Leiterin des KunstMuseums Wemding, Annette Steinacker-Holst, den diesjährigen Kunstsommer von Regens Wagner Absberg. Das Thema der diesjährigen  Ausstellung lautet: „Das Leuchten zwischen Himmel und Erde“.

 

Seit Sonntag sind großformatige Bilder aus dem Jahr 2014 von Teilnehmern der ParkKunst in den barocken Räumen des Dekanates Pappenheim als Dauerleihgabe zu besichtigen. Fotos zum Projekt und weitere Werke werden im Gemeindezentrum gezeigt.
Die ParkKunst ist ein gemeinsames Projekt der OBA  der Rummelsberger Diakonie Pappenheim und Regens Wagner Absberg. Hier haben Künstler mit Behinderung die Möglichkeit, sich an vier aufeinanderfolgenden Projekttagen intensiv künstlerisch zu betätigen, Materialien und Techniken auszuprobieren.

Angehende Ergotherapeuten der Johannesbad Medfachschule und Künstler von Regens Wagner Absberg gestalten zusammen ein Kunstprojekt. Am Montag und Dienstag, 11. und 12. April, findet der diesjährige Auftakt in Bad Elster statt. Das Thema dieses Jahr: Porträt. Beim Gegenbesuch zwei Wochen später (20. und 21. April) in Absberg werden die Werke fertiggestellt.

Das Kunstprojekt ist mittlerweile fester Bestandteil der Ergotherapie-Ausbildung an der Johannesbad Medfachschule Bad Elster (www.medfachschule.de). Positiver Nebeneffekt: In den vergangenen 15 Jahren haben etwa 100 Schüler aus Bad Elster ein Praktikum bei Regens Wagner in Absberg absolviert.

„Viele Tropfen lebendigen Wassers“ so lautete das Thema der diesjährigen Osterbrunnenfeier am Freitag, den 18. März bei Regens Wagner in Absberg. Während der gemeinsamen Andacht im Innenhof, unter der Leitung von Pfarrer Gerhard Grössl, wurde allen schnell klar, dass jeder Wassertropfen kostbar ist und dass wir achtsam damit umgehen sollten. Elke Hausmann vom Regens Wagner-Seelsorgeteam und viele fleißige Bewohner hatten im Vorfeld über 800 Eier marmoriert und bemalt, um mit diesen und den selbst gebundenen grünen Girlanden den Osterbrunnen zu schmücken.

 

Prominenten Besuch hatte der noch laufende Grundkurs „Kinaesthetics Gesundheit am Arbeitsplatz“ im Absberger Therapiezentrum. Prof. Hiroko Tadaura aus Tokio (Japan) nutzte die Veranstaltung im Rahmen mehrerer Deutschlandtermine, um ihre wissenschaftliche Arbeit in den Bereichen menschliche Anatomie, Bewegungsmuster, Folgerungen für die Pflege und den Umgang mit kranken, beeinträchtigten Menschen, zu erweitern bzw. zu vertiefen.


Seite
« ... 5678910 11121314... »

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Suche
Suche starten

 Bistro-Speisepläne Müßighof

      20.11. - 26.11.

      13.11. - 19.11.

Adventsbasar

Wann?

26.11.2017
13:30 bis 16:00 Uhr

Wo?

Absberger Schloss, Innenhof
Marktplatz 1
91720 Absberg

Veranstalter

Regens Wagner Absberg