• Regens Wagner – unter diesem Namen gehen Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück ihres Lebens gemeinsam.

    Erfahren Sie mehr über unsere Wurzeln...
  • Das Regens-Wagner-Werk ist in gemeinsamer Ausrichtung organisiert und besteht aus 14 regionalen Zentren in Bayern und einer Stiftung in Ungarn.

    Erfahren Sie mehr über unsere Struktur...
  • ... ich finde meinen Weg!

    „Ich finde meinen Weg“ heißt Achtung und Unterstützung der individuellen Lebenswege, die wir mit Menschen mit Behinderung gehen wollen.
  • Wir wollen das Erbe von Johann Evangelist Wagner in den sich wandelnden Herausforderungen weiterführen.

    Wir tragen gemeinsam zur Erfüllung und Gestaltung des christlichen Auftrages von Regens Wagner bei.
  • Bei uns sind Menschen mit Behinderung mit ihren Anliegen und Bedürfnissen willkommen: Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer, Erwachsene und alte Menschen.

Willkommen bei Regens Wagner Absberg!

Seite
« 123 45678910... »
172 Treffer

*UPDATE* Mit Perkussionsinstrumenten, Masken und Tanz eröffnete die Vernissage zur diesjährigen Kunstsommer-Ausstellung von Regens Wagner Absberg in Gunzenhausen. Unter dem Motto „Was hätte ich denn Ihrer Meinung nach tun sollen?“ sind im Kunstbesetzten Haus in der Gartenstraße 18 bis zum 24. September Malereien und Installationen der in Wien lebenden bildenden Künstlerin Isabel Warner zu erleben. Über dem Eingang weckt eine von der Künstlerin angefertigte rund 4 m große Spinne Neugier und bei Spinnenphobikern eventuell auch leichtes Unbehagen.

Mit einer Mannschaft so stark wie noch nie rückte das AUDI-Freiwilligenteam der Abteilung I/EZ82 am vergangenen Samstag an, um dem Landwirtschaftlichen Leiter Albert Strobl auf seinem Betriebsgelände Müßighof bei den letzten großen Maßnahmen in Vorbereitung auf das Sommerfest „unter die Arme zu greifen“. Was anfangs wie ein Familienausflug aussah, entpuppte sich einmal mehr als schweißtreibender Arbeitseinsatz. Albert Strobl hatte heuer gleich mehrere „Baustellen“ auf dem Programm.

Einen Einblick in die vielschichtige, umfangreiche Arbeit der in Wien lebenden bildenden Künstlerin Isabel Warner vermittelt die diesjährige Ausstellung im Rahmen des Absberger Kunstsommers vom 20. Mai – 24. September 2017.

Unter dem zum Dialog anregenden Titel: „Was hätte ich denn Ihrer Meinung nach tun sollen?“ werden die Räume im Kunstbesetzten Haus (Gunzenhausen) optisch stark variierend und mitunter auch haptisch außergewöhnlich in Szene gesetzt. Dabei werden unter anderem in ihren Eigenschaften völlig unterschiedliche Materialienwie Glas und Federn eine wesentliche Rolle spielen. „Besucher können eine völlig neue Bild- und Raumerfahrung machen, die auch körperlich spürbar sein wird“, verspricht die Künstlerin.

Großen Besucherzuspruch verzeichnen konnte die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen im Rahmen des Treuchtlinger „Festes der Kulturen“ und des darin eingebetteten „Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ am 1. Mai. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, Städte, Dörfer und Gemeinden so zu verändern, dass die Menschen dort gern, gleichberechtigt und ohne Beeinträchtigungen leben.

Am 29. April eröffnete die Leitung des evangelischen Kirchenkreises Ansbach-Würzburg gemeinsam mit der katholischen Diözese Eichstätt die diesjährige „Woche für das Leben“ unter dem Leitthema „Kinderwunsch-Wunschkind-Designerbaby“. Den Auftakt bildete ein ökumenischer Gottesdienst vor der St.-Antonius-Kapelle am Müßighof. Neben der Regionalbischöfin Gisela Bornowski hielten der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke, Dekan Klaus Mendel (Gunzenhausen), dessen katholischer Amtsbruder Dekan Konrad Bayerle (Weißenburg-Wemding) und der geistliche Direktor von Regens Wagner, Pfarrer Rainer Remmele, den Gottesdienst ab.

Müßighof startet Umfrage zur Kundenzufriedenheit (27.04.2017)

Die Absberger Werkstätten führen aktuell eine Umfrage zum von ihnen unterhaltenen Müßighof durch. Abgefragt wird die Zufriedenheit von Besuchern / Kunden des Hofladens und des Bistros mit den dortigen Angeboten.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie sich ca. 5 Minuten Zeit nehmen würden, um an der anonymen Befragung teilzunehmen. Entsprechende Formulare mit einem kleinen Kaffee-Gutschein sind vor Ort erhältlich und können im Bistro oder im Hofladen abgegeben werden.

Sie können den Fragebogen aber gerne auch online ausfüllen. Auch hier erhalten Sie am Ende einen im Bistro einzulösenden Gutscheincode für einen Kaffee als kleines Dankeschön.

Zum entsprechenden Formular gelangen Sie hier.

Die Ergebnisse der Umfrage werden Ende August auf unserer Homepage vorgestellt.

Der auf dem Müßighof im zweiten Ausbildungsjahr beschäftigte Thomas Fleischmann aus Markt Erlbach-Mettelaurach hat, wenige Wochen nach Gewinn des Bezirksentscheids, nun auch im Landesentscheid des Berufswettbewerbs der deutschen Landjugend den 1. Platz belegt. Am Spitalhof, Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchviehhaltung, Grünland und Bergwirtschaft in Kempten, trafen sich die 14 Landesbesten, jeweils zwei aus jedem Regierungsbezirk. Unter allen Teilnehmern schnitt der junge Mann in den schriftlichen Prüfungen zum Allgemeinwissen und berufstheoretischen Fragen sowie bei den Präsentationen und im praktischen Teil am besten ab.

Jahresbericht 2016/2017 erschienen (13.04.2017)

Unser aktueller Jahresbericht widmet sich thematisch der werksweiten Einführung eines professionellen Deeskalaktionsmanagements bei Regens Wagner. Daneben finden Sie bunte Farbtupfer aus unseren Zentren sowie Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung von Regens Wagner.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Unseren Jahresbericht können Sie hier herunterladen (pdf, 3MB) »

Der Lebensspender Wasser stand erneut im Fokus der diesjährigen Osterbrunnenfeier am Freitag, den 7. März im Innenhof von Regens Wagner. Im Anschluss an die Andacht, unter der Leitung von Pfarrer Gerhard Gössl, wurden traditionell der Brunnen, die Besucher und Helfer sowie die Osterbrote gesegnet, die anschließend an die Gruppen verteilt wurden. Über 800 marmorierte und von vielen fleißigen Bewohnern bemalte Eier sowie selbstgebundene Girlanden schmücken den Brunnen in den kommenden Wochen.

Am Freitag startete die Regionalbuffet-Sektion „Fränkisches Seenland“, ein Zusammenschluss regionaler Direktvermarkter und Gastronomen, seine diesjährige Aktionsreihe auf dem Müßighof. Verschiedene Probierstände luden Ehrengäste, Pressevertreter und Besucher ein, sich von der Qualität und Frische hiesiger Rohstoffe und Produktkreationen zu überzeugen. Neben Pyraser Getränken gab es Kürbiskernvariationen, Eis sowie leckere Brotaufstriche und Salate zu verkosten. In diesem Jahr konzentriert sich der Interessenverband auf gezielte, kleinere Events wie verschiedene Kochkurse für Spargel-, Fisch- oder Steakfreunde. Auch ein Bratwurstseminar wird angeboten. Unter www.regionalbuffet.de finden Sie den entsprechenden Folder sowie alle Regionalbuffet Direktvermarkter und Gastronomen.


Seite
« 123 45678910... »

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Suche
Suche starten

Ausstellung: "Was hätte ich denn Ihrer Meinung nach tun sollen?"

Wann?

Beginn: 20.05.2017 14:00 Uhr
Ende: 24.09.2017 16:00 Uhr

Wo?

Kunstbesetztes Haus
Gartenstraße 18
Gunzenhausen

Erntedankfest am Müßighof

Wann?

23.09.2017
10:00 bis 14:00 Uhr

Wo?

Müßighof
Müßighof 1
91720 Absberg

Veranstalter

Regens Wagner Absberg

 Infos zur Ausstellung
"Was hätte ich denn Ihrer
Meinung nach tun sollen?"

 

 

Bistro-Speisepläne Müßighof

      11.09. - 17.09.

      18.09. - 24.09.