• Regens Wagner – unter diesem Namen gehen Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück ihres Lebens gemeinsam.

    Erfahren Sie mehr über unsere Wurzeln...
  • Das Regens-Wagner-Werk ist in gemeinsamer Ausrichtung organisiert und besteht aus 14 regionalen Zentren in Bayern und einer Stiftung in Ungarn.

    Erfahren Sie mehr über unsere Struktur...
  • ... ich finde meinen Weg!

    „Ich finde meinen Weg“ heißt Achtung und Unterstützung der individuellen Lebenswege, die wir mit Menschen mit Behinderung gehen wollen.
  • Wir wollen das Erbe von Johann Evangelist Wagner in den sich wandelnden Herausforderungen weiterführen.

    Wir tragen gemeinsam zur Erfüllung und Gestaltung des christlichen Auftrages von Regens Wagner bei.
  • Bei uns sind Menschen mit Behinderung mit ihren Anliegen und Bedürfnissen willkommen: Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer, Erwachsene und alte Menschen.

Willkommen bei Regens Wagner Absberg!

Seite
« 12345 678910... »
157 Treffer

Noch rund 30 Müßighof-Weihnachtsgänse zu haben (14.11.2016)

Für viele ist ein leckerer Gänsebraten der Inbegriff (vor-)weihnachtlicher Kulinarik. Anfang/Mitte Dezember stehen die beliebten Müßighof-Gänse zum Verkauf. Das biologisch aufgezogene Geflügel gilt als echte Delikatesse. Interessenten können ihre Bestellung direkt im Hofladen aufgeben. Achtung: am Heiligen Abend können aus logistischen Gründen keine Gänse mehr ausgeliefert werden.

Übrigens: Die Straßenbauarbeiten in Absberg sind abgeschlossen, so dass der Müßighof wieder wie gewohnt zu erreichen ist.

Fix war los war auch in diesem Jahr wieder auf dem Consozial-Gemeinschaftsstand von Regens Wagner. Zahlreiche Mitarbeiter aus den regionalen Zentren, Geschäftspartner und interessierte Besucher, darunter Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (Foto), schauten vorbei, um sich über die Arbeit und aktuelle Entwicklungen auszutauschen. Bei Kaffeespezialitäten und Kaltgetränken, süßen und herzhaften Snacks wurde eifrig diskutiert und Kontakte aufgefrischt bzw. vertieft. Sehr viel Zuspruch erfuhr das diesjährige Kunstkubus-Design mit großformatigen Fotos eines Kunstworkshops von Regens Wagner Absberg.

Sichtlich angetan und vorfreudig zeigten sich Angehörige der zukünftigen Bewohner des Wohnanlagen-Neubaus in Langlau bei ihrem Besuch auf dem Baugelände in der Bahnhofstraße. Auf Einladung von Joachim Gamperling, stellv. Gesamtleiter Regens Wagner Absberg und Lisa Wägemann, Bereichsleiterin Wohnen, waren diese angereist, um sich vor Ort die Wohneinrichtung mit Förderstätte erklären und zeigen zu lassen.

Filmbeitrag über die Baumpflanzaktion jetzt online (21.10.2016)

Hier geht es zum Filmbeitrag des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt über die Baumpflanzaktion am Müßighof im Rahmen des Festaktes anlässlich des 775-jährigen Bestehens der Dillinger Franziskanerinnen.

https://www.youtube.com/watch?v=4CQYLfyWcUk

Anlässlich des 775-jährigen Bestehens der Kongregation der Dillinger Franziskanerinnen hatten die Ordens-Schwestern von Regens Wagner Absberg unter der Federführung von Sr. Regina-Maria zu einem feierlichen Festakt mit Baumpflanzaktion an die Antoniuskapelle auf den Müßighof eingeladen. Dr. Hubert Soyer, Gesamtleiter Regens Wagner Absberg, durfte bei herbstlicher Witterung unter den Gästen unter anderem Absbergs Bürgermeister Helmut Schmaußer, den Stellvertreter des Landrats, Robert Westphal, Sparkassengeschäftstellenleiter Erik Seitz sowie die Absberger Gemeindepfarrer Gerhard Grössl (kath.) und Dietmar Schuh (ev.), begrüßen.

Am gestrigen Donnerstag feierte die Förderstätte ihr 25-jähriges Bestehen, gemeinsam mit Beschäftigten, Mitarbeitern und Gästen. Extra frühmorgens aus Dillingen angereist war unser Stiftungsvorstandsvorsitzende und Geistliche Direktor, Rainer Remmele. Nach der Begrüßung durch Förderstättenleiterin Elisabeth Oschewski und der Enthüllung der bunten Stehlen vor dem Theresia-Haselmayr-Haus, stimmte der Direktor erst einmal ein Lied an „damit uns warm wird“, so Pfarrer Remmele. Anschließend segnete er die Glückwächter und vor allem auch den nagelneuen, von der Aktion Mensch großzügig bezuschussten, Mercedes-Benz-Bus.

Landrat besuchte Regens-Wagner-Stand (11.10.2016)

Auf dem Gesundheitsmarkt des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen gab es am Sonntag wieder zahlreiche Informationsstände sowie Vorträge und Vorführungen zum Thema Nr. 1. Auch Regens Wagner Absberg präsentierte sich und seine Angebote, insbesondere die Angebote der Offenen Hilfen für behinderte und chronisch kranke Menschen und deren Angehörige und Partner im Landkreis. Auch Landrat Gerhard Wägemann, Schirmherr der Veranstaltung, schaute am Regens-Wagner-Stand vorbei, um sich über das ambulant begleitete Wohnen zu informieren.

Das war heuer wieder ein schönes Erntedankfest am Müßighof. Am Samstag dankten Bewohner und Mitarbeiter von Regens Wagner Absberg gemeinsam mit zahlreichen Besuchern aus der Region für die guten Gaben Gottes. Bei strahlendem Sonnenschein begann das Fest traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst vor der Antoniuskapelle, den Gemeindepfarrer Gerhard Grössl gemeinsam mit seinem evangelischen Kollegen Dietmar Schuh abhielt.

TV-Bericht in der Frankenschau (26.09.2016)

Wer den gestrigen TV-Bericht über Regens Wagner Absberg mit unserem Mitarbeiter und Bewohner Andreas Schmid verpasst hat, kann ihn sich in der Mediathek anschauen. Den Link gibt es hier (der Beitrag beginnt ab 36:20).




Obwohl der Freiwilligentag bei AUDI offiziell nur alle zwei Jahre stattfindet, kam das Team EZ 82 von Ingenieur Karsten Freischem auch heuer wieder auf den Müßighof, um kräftig mitanzupacken. Dieses Mal machten sogar Familienangehörige mit. Trotz Schmuddelwetters mit leichtem Dauerregen, der nur gelegentlich Pause machte, traten die fleißigen Helferinnen und Helfer aus Ingolstadt und Umgebung an, um ihre Arbeitskraft in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Das Tagesprojekt in diesem Jahr lautete: Fertigstellung eines Roundpens.


Seite
« 12345 678910... »
Suche
Suche starten

Songs für alle

Wann?

07.07.2017
16:00 bis 18:00 Uhr

Wo?

Kunstbesetztes Haus
Gartenstraße 18
Gunzenhausen

Veranstalter

Regens Wagner Absberg

 Banner zur Werkstättenmesse