Adventsbasar: Riesenschlange am Gebäckstand

Sie sind schon richtig gut, die Stollen, Weihnachts- und Nusszöpfe der fleißigen Bäckerinnen und Bäcker der Hauswirtschaftsabteilung von Regens Wagner Absberg. Kein Wunder also, dass sich bereits knapp eine Stunde vor dem offiziellen Beginn des Adventsbasars am Sonntag die ersten Besucher auf dem Innenhof des Absberger Schlosses einfanden, um sich mit leckerem Gebäck zu Gunsten der Asinotherapie zu versorgen. Wie schon in den vergangenen Jahren bildete sich an der Verkaufstheke eine lange Menschenschlange, so dass dem Verkaufsteam kaum Zeit zum Verschnaufen blieb.

Viele Menschen strömten auch an die Stände der Werk- und Förderstätten sowie der Wohngruppen, die weihnachtliche Dekorationen aus natürlichen Werkstoffen anzubieten hatten, überwiegend hergestellt von Menschen mit Behinderung. Schneeflocken sorgten auf dem Gelände zwischenzeitlich für zusätzliche Vorweihnachtsatmosphäre. Bei Glühwein oder anderen Heißgetränken, süßen oder herzhaften Genüssen ergaben sich zahlreiche Begegnungen und Unterhaltungen mit alten und neuen Bekannten. Insbesondere die Jüngeren zog es naturgemäß zu den freundlichen Therapie-Eseln und -Alpakas, die nur selten als Streicheltiere zur Verfügung stehen. Bastelfreudige Kinder trafen sich zum Aktiv-Angebot in der warmen Förderstätten-Stube, wo unter kundiger Anleitung rustikale Baumscheiben hübsch bemalt und mit nach Hause genommen werden konnten.

In der Kirche hatten die Dillinger Franziskanerinnen in Zusammenarbeit mit dem Seelsorgeteam von Regens Wagner Absberg einige Stationen eingerichtet, die, Abseits vom regen Treiben auf dem Innenhof, zur stillen Einkehr einluden. An verschiedenen Stationen wurde an die eigentliche Bedeutung des Advents erinnert.

Last but not least startete am Stand des Fördervereins „Freunde und Förderer von Regens Wagner Absberg e.V.“ die bis Heiligabend laufende Bonusaktion für die Werbung von Neumitgliedern: Auf Initiative der beiden Fördervereinsvorsitzenden, Karl-Heinz Fitz, Bürgermeister von Gunzenhausen und Jürgen Pfeffer, Vorstandsmitglied der Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen, wird von der Sparkasse Gunzenhausen für jede Neumitgliedschaft der Jahresbeitrag nochmals gestiftet. Für die Werbung von 20 neuen Mitgliedern gibt es überdies einen Zuschuss von 500€ für den Förderverein. Kontakt/Infos unter 09175 909-1101 oder per E-Mail an rw-absberg@regens-wagner.de

« Zurück

Suche
Suche starten

 Bistro-Speisepläne Müßighof

      04.12.-10.12.

     11.12. - 17.12.

Derzeit sind keine Termine eingetragen.