• Regens Wagner – unter diesem Namen gehen Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück ihres Lebens gemeinsam.

    Erfahren Sie mehr über unsere Wurzeln...
  • Das Regens-Wagner-Werk ist in gemeinsamer Ausrichtung organisiert und besteht aus 14 regionalen Zentren in Bayern und einer Stiftung in Ungarn.

    Erfahren Sie mehr über unsere Struktur...
  • ... ich finde meinen Weg!

    „Ich finde meinen Weg“ heißt Achtung und Unterstützung der individuellen Lebenswege, die wir mit Menschen mit Behinderung gehen wollen.
  • Wir wollen das Erbe von Johann Evangelist Wagner in den sich wandelnden Herausforderungen weiterführen.

    Wir tragen gemeinsam zur Erfüllung und Gestaltung des christlichen Auftrages von Regens Wagner bei.
  • Bei uns sind Menschen mit Behinderung mit ihren Anliegen und Bedürfnissen willkommen: Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer, Erwachsene und alte Menschen.

Willkommen bei Regens Wagner Absberg!

Seite
« 12345 678910... »
181 Treffer

Das gemeinsame Kunstprojekt mit Regens Wagner Absberg ist seit 2009 fester Bestandteil der Ergotherapie-Ausbildung an der Johannesbad Medfachschule Bad Elster (www.medfachschule.de). Heuer nahmen 10 Schülerinnen und 2 Schüler der Klasse E9/15 an dem mehrtägigen Workshop teil.

In diesem Jahr lautete das Motto: „Pink, Schwarz, Weiß – das wird heiß“. Ergotherapielehrerin und Workshop-Mitinitiatorin Gabriele Feldrapp: „Das haben die Schüler gemeinsam mit den Regens Wagner Bewohnern in Bad Elster entwickelt. Dort haben wir großformatig in Gruppe gearbeitet und abstrakte Bilder in den genannten Farben angefertigt.“

Zum Teil dichtes Gedränge herrschte am ersten Werkstättenmessetag in den Gängen der Halle 12. Hier präsentieren sich noch bis Samstag (von 9:00 – 17:00) zahlreiche Einrichtungen ihre Produktneuheiten sowie verschiedenste Dienstleistungsangebote. Starken Besucherandrang konnte einmal mehr der Gemeinschaftsstand von Regens Wagner (Stand 127) verbuchen.

Am Freitag eröffnete die Ausstellung „Das Abenteuer beginnt: Im Kopf! – Texte aus der Schreibwerkstatt“ in der Hauptstelle der Vereinigten Sparkassen in Gunzenhausen. Dokumentiert werden Arbeiten zweier Workshops unter der Leitung des in Stuttgart lebenden Autors, Schriftstellers und Schreibwerkstattleiters Michael M. Seehoff. In Zusammenarbeit mit Regens Wagner Absberg und der Lebenshilfe Gunzenhausen kamen im vergangenen Jahr Menschen mit und ohne Behinderung zusammen, um mit Hilfe von Schreibtechniken Texte zu erarbeiten und „Kopfkino“ zu erzeugen.

Neuer Produktkatalog der Regens Wagner-Werkstätten erschienen (17.03.2017)

Pünktlich zur Werkstättenmesse in Nürnberg ist der neue Produktkatalog 2017 unserer Werkstätten erschienen. Freuen Sie sich auf eine hochwertige und bunte Produktpalette mit Dekorationsartikeln für Haus und Garten, Schmuck, Genähtem, Gewebtem und vielem mehr!

Hier können Sie den Produktkatalog 2017 herunterladen (PDF, 13 MB) »

Sr. Regina-Maria feierte Profess (15.03.2017)

Am Sonntag feierte der "gute Geist des Hofladens", unsere Sr. Regina-Maria, ihre Profess. In einem feierlichen Gottesdienst in der Dillinger Christkönigskirche versprach Sie "für die Zeit ihres Lebens" als Dillinger Franziskanerin zu leben. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen  viel Kraft und Gottes Segen auf ihrem weiteren Weg!

Einen ausführlichen Artikel der Augsburger Allgemeinen finden Sie hier und auf der Homepage der Dillinger Franziskanerinnen.

Sie wollen mehr über die Produkte und Dienstleistungen von und für Werkstätten für Menschen mit Behinderung erfahren? Sie möchten sich über das Arbeitsleben oder die Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung informieren? Egal ob Fachbesucher oder Endverbraucher – auf der Werkstätten:Messe vom 29. März bis 01. April 2017 im Nürnberger Messezentrum ist für jeden etwas dabei.

Am Sonntag fand auf dem Müßighof die Tagung und das Familientreffen des Verbandes landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder in Mittelfranken (VLM) statt. Unter den Rednern waren nicht nur der Vorstandsvorsitzende des Landesverbands, Harald Schäfer sowie Robert Westphal als Stellvertreter des Landrats, sondern auch die beiden Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler und Artur Auernhammer.

„Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemanden untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.“ (Martin Luther)

Ja, was nun, könnte man fragen? Sind wir jetzt frei oder nicht? Was will Luther sagen?

Mit einer Playback-Show als Höhepunkt ließ die TENE Gunzenhausen den diesjährigen Fasching ausklingen. Bei Kaffee und Krapfen, Oldies und Stimmungsliedern ließen es sich die Damen gutgehen. Als Charmeur und Entertainer erwies sich einmal mehr Party-Dauergast Gerhard Treder, der am Ende des Auftritts von seinen beiden Mitsängerinnen abgebusselt wurde.

"A fetzn Gaudi" hatten am unsinnigen Donnerstag die Besucher beim Seniorenfasching im Müßighofbistro. Das Team der „Tagesbetreuung für Erwachsene nach dem Erwerbsleben“, kurz TENE, hatte wieder einiges vorbereitet, um den Senioren einen unterhaltsamen Nachmittag zu bieten. Alexander Gettich am Akkordeon, pfiffige Partyspielchen und witzige Einlagen sowie Lieder zum Mitsingen und Mitmachen sorgten für beste Stimmung. Mitorganisatorin Ute Braun führte einmal mehr charmant durch das Programm.


Seite
« 12345 678910... »

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Suche
Suche starten

 Bistro-Speisepläne Müßighof

      04.12.-10.12.

     11.12. - 17.12.

Derzeit sind keine Termine eingetragen.